Silberschmuck reinigen

Startseite/Schmuck/Silberschmuck reinigen

Schmuck aus Silber bekommt während des Gebrauchs unweigerlich einen dunklen Belag- er läuft an. Auch Goldschmuck mit niedrigem Feingehalt  verfärbt sich und wird dunkel und unansehnlich.

Silber putzen angelaufen Messingbürste

Warum läuft Silber schwarz an ?

 

Durch das enthaltene Kupfer in der Silberlegierung, reagiert diese mit dem vorhandenen Sauerstoff und der Luftfeuchtigkeit, es bildet sich Silbersulfid, das allgemein als Anlauf-Silber bezeichnet wird, eine unvermeidliche Eigenschaft bei Sterlingsilber. Es erscheint, als grau/ bräunliche Verfärbung auf der Oberfläche des Metalls, die Metalle können auch stumpf erscheinen, dies wird vom Kupfer in der Silberlegierung in einem Oxydationsprozess verursacht.

Hinzu kommt, dass sich bei Schmuck während des Gebrauchs vor allem in Vertiefungen, auf der Innenseite  oder hinter dem Stein Schmutz ansetzt.

Nun kann jeder seinen Schmuck selbst pflegen. Die Messingbürste ist eines der besten, effektivsten und günstigsten Mittel zur Reinigung von Schmuck.

Messingbürste

Messingbürste

 

Sie ist aus Holz mit feinen Messinghärchen , die nur 0,08 mm Durchmesser haben. Die Messingbürste reinigt Ihren Schmuck ganz ohne Chemie. Die Messingbürste hält für gewöhnlich ein Leben lang. Sie ist zum Reinigen von Silber und Gold gleichermaßen geeignet.

So reinigen Sie Ihren Schmuck einfach und schnell:

 

 

 

  1. Sie halten die Bürste kurz unter warmes, fließendes Wasser, damit alle Borsten gleichmäßig nass sind.
  2. Sie geben etwas Flüssigseife oder Spülmittel direkt auf die Borsten.
  3. Sie machen das zu reinigende Schmuckstück nass und bürsten anschließend mit der Messingbürste ihr Schmuckstück. Um Perlen und Steine zu schonen, deckt man diese mit einem Finger ab. Bitte immer in eine Richtung bürsten.
  4. Wenn eine Strickkette etwa stark angelaufen ist, so müssen Sie eventuell wiederholt Flüssigseife oder Spülmittel auf die Bürste auftragen.
  5. Wenn das Schmuckstück komplett gesäubert ist, spült man es mit klarem Wasser ab. Wichtig ist es, alle Seifensreste abzuspülen.
  6. Nun tupft man das Schmuckstück mit einem weichen Baumwolltuch vorsichtig ab und legt es auf ein Tuch zum Trocknen.
  7. Von der Messingbürste spülen Sie die Seifenreste ab und legen sie zum Trocknen an die Seite.

 

Viel Freude mit dem Schmuck.

 

Die Messingbürste können Sie im Shop bestellen

2017-05-20T23:34:31+00:00 30. Juli 2016|Schmuck|2 Comments

2 Kommentare

  1. Heike Semmelmann 5. September 2016 um 19:10 Uhr- Antworten

    Guten Abend Frau Zellhuber, sie haben mir ein Mail Auf DIE Email Adresse geschickt, dass Sie nächstes Jahr wieder Kurse anbieten. Leider kann ich den Anhang nicht öffnen. Könnten Sie mir
    bitte die Informationen per Post schicken.Meine Adresse lautet:
    Heike Semmelmann
    Endersbacher Str. 29
    71384 Weinstadt

  2. Kosa 9. Februar 2017 um 15:09 Uhr- Antworten

    Also wir haben einen Ultraschallreiniger und verwenden ihn hauptsächlich für Brillen und ab und zu für Schmuck. Zum Reinigen verwenden wir destilliertes Wasser und einen Tropfen Geschirrspülmittel.

Hinterlassen Sie einen Kommentar