Lachsleder – Exklusivleder- regional, innovativ, nachhaltig

/, Schmuck/Lachsleder – Exklusivleder- regional, innovativ, nachhaltig

Im Artikel vom 18. April „Landshut Genießen“ habe ich bereits auf „Lachsleder“ hingewiesen.

 

Zellhuber Schhmuck

Lachsleder Exklusivleder

I

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier erfahren Sie nun Wissenswertes über dieses Exklusivleder.

Lachsleder- Exklusivleder: ein regionales Produkt.
Die Idee zur Herstellung von Nanaileder entstand bei dem größten Lachsveredler der Welt, der Laschinger GmbH/Morpol S.A. – Muttergesellschaft von nanai. Das Nebenprodukt „Lachshaut“ sollte eine höhere Wertschöpfung erzielen und daraus entwickelte sich die Vision, die Haut in einem industriellen, umweltfreundlichen Verfahren zu erstklassigem Leder zu verarbeiten. Die Vision hat einen Ursprung: Sibirien. Am Unterlauf des Flusses Amur, dem 4.500 km langen „Schwarzen Drachenfluss“, lebt seit Jahrtausenden das indogene Volk der Nanai – „Die Goldenen“. Seit jeher hatte die Verwendung von Fischhaut für sie eine vitale Bedeutung. Das strapazierfähige Leder fand Verwendung in der Boots-, Zelt- und Taschenherstellung sowie bei der Fertigung religiöser Objekte, wie Schmuck und Kleidung, deren Ausstrahlung den Riten der Schamanen Wirkung verleihen sollte. Diese einmalige Handwerkskunst und der traditionelle Ursprung des Gerbverfahrens waren dem Unternehmen nanai zugleich Inspiration und Wegweiser. Daher wird das Leder „nanai“ genannt.

 

PRODUKTVORTEILE DER INNOVATION IM BEREICH EXKLUSIVLEDER
Artenschutz
– Ökologische Nachhaltigkeit: Respektvoller Umgang zur Erhaltung der Natur für die nachfolgenden Generationen
– Lachshaut als Industrienebenprodukt
– Zertifizierte Biolachsfarmen, die der natürlichen Haltung am ehesten entsprechen
– Alternative zu exotischen Lederarten wie Rochen, Schlange, Strauß und Alligator

Gut zur Haut
– 100% chromfreie Gerbung: frei von allergieauslösenden Stoffen
– Vegetabile Gerbung in den Varianten Mimosa und Kastanie
– Hoher, langlebiger Tragekomfort

Höchste Lederqualität
– Originalpigmentierung
– Originalstruktur

Materialeigenschaften
– Besonders dünn
– Sehr leicht
– Hohe Robustheit
– Hohe Reißfestigkeit
– Hohe Langlebigkeit
– Geringer Abrieb

Materialvariationen
– Ungebleichte und gebleichte Grundfarben
– Diverse Varianten erhältlich: lackiert glänzend oder matt, wasserabweisend, metallic oder Sonderfarben.

Verarbeitungsmöglichkeit
– Höchste Entfaltungsfreiheit
– Vielseitige Einsetzbarkeit
– Maximale Liefersicherheit
– Meterware in Wunschlänge und Breite
– Individuelle Fertigungsmöglichkeiten

Lachsleder Zellhuber

Detail Lachsleder

Das Exklusivleder Nanaileder ist zertifiziert .Zudem erfüllt es alle erforderlichen Normen für die Produktion in den Bereichen Mode, Accessoires sowie Interieur/Möbel. Dies wird garantiert durch die qualitativ exzellenten Rohhäute, durch welche Nanaileder bereits von Beginn an hervorragende und unvergleichbare Produkteigenschaften erhält.
Im Rahmen der Berliner Mercedes-Benz Fashion Week Spring/Summer 2010 wird das einzigartige Nanaileder erstmalig einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. Des Weiteren entdeckten diverseLuxusausstatter das Leder für sich: Als Wandpaneele in der Innenarchitektur, als exquisites Möbelstück bis hin zur Innenausstattung von Yachten oder Automobiles.
Als erstes Fahrzeug weltweit wurde einmalig ein BMW X6M mit dem Leder von nanai ausgestattet. Hier sind die Zierleiste sowie diverse Applikationen, die oft aus Kunststoff, Holz oder Klavierlack sind, individuell aus Nanaileder gefertigt. Durch das Einsetzen des naturbelassenen Leders entsteht so ein sehr lebendiges Design.

 

Erleben Sie am 23. Mai ab 18 Uhr in der Kirchgasse 227 in Landshut  die Präsentation von

LACHSLEDER

KUNST UND GENUSS

(Genuss ist die Bezeichnung für eine anregende Sinnesempfindung, die mit körperlichem und geistigem Wohlbefinden verbunden ist. Beim Genießen wird mindestens ein Sinnesorgan angesprochen.)

Lachsleder von 3 Künstlern interpretiert:

Lachsleder: zu Taschen von Martina Kumpf

Lachsleder: zu Schmuck und Schmuckanhängern von Theresa Zellhuber

Lachsleder: zu Krawatten und Fliegen von David Müller

Die Künstler sind anwesend. Lassen Sie sich überraschen.

2017-05-20T23:34:38+00:0013. Mai 2014|Allgemein, Schmuck|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar